22.07.2021
International

Ache trifft, Deutschland verliert

Die deutsche Olympiaauswahl verliert ihr Auftaktspiel gegen Brasilien mit 2:4 (0:3). Ragnar Ache kann das Ruder mit seinem Anschlusstreffer nicht mehr herumreißen.

Ragnar Ache hat einen persönlichen Grund zum Jubeln, muss sich am Ende mit Deutschland aber dennoch geschlagen geben.

Der vergangene Woche nachnominierte Ragnar Ache nahm zu Beginn noch auf der Bank Platz und musste zusehen, wie die deutsche Mannschaft den Brasilianern in der ersten Halbzeit unterlegen war. Bereits nach 30 Minuten stand es 3:0 für die Südamerikaner, die ihre Chancen in Person des Dreifachtorschützen Richarlison vom FC Everton eiskalt ausnutzten (8., 22., 30.). Die DFB-Elf konnte sich bei Keeper Florian Müller bedanken, der in der Nachspielzeit der ersten Hälfte einen Elfmeter von Herthas Matheus Cunha parierte und einen höheren Rückstand verhinderte.

Nach dem Seitenwechsel kam die deutsche Mannschaft besser in die Partie und verkürzte nach einer knappen Stunde durch Nadiem Amiri auf 1:3. Der kurze Aufschwung wurde jedoch bereits sechs Zeigerumdrehungen später von der Gelb-Roten Karte für Kapitän Maximilian Arnold jäh gebremst. In Unterzahl gelang dem Team von Coach Stefan Kuntz durch einen Kopfball von dem 15 Minuten zuvor eingewechselten Ache noch der Anschlusstreffer (83.), am Ende sorgte allerdings Leverkusens Paulinho für den 4:2-Endstand (90. + 4).

Die Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit macht Hoffnung für den weiteren Turnierverlauf. Bereits am Sonntag, 13.30 Uhr (MESZ), kann es die DFB-Elf um den doppelten Adlerträger Ache im zweiten Gruppenspiel besser machen. Dann trifft die deutsche Olympiaauswahl auf Saudi-Arabien, das sich in seiner ersten Partie der Elfenbeinküste 1:2 geschlagen geben musste und ebenfalls bei null Punkten steht. Das ZDF überträgt die Begegnung live.

  • #International
  • #Ache
  • #Olympia
  • #DFB
  • #Nationalmannschaft
  • #Länderspiele

0 Artikel im Warenkorb