07.10.2021
International

Barkok zum Zehnten

Der Mittelfeldspieler ist mit Marokko nach dem 5:0 gegen Guinea-Bissau weiter auf WM-Kurs. Die Bilanz ist makellos.

Zahlreiche Adlerträger sind in dieser Abstellungsperiode über den Globus verteilt bei Länderspielen im Einsatz. Den Anfang machte am gestrigen Mittwochabend in Afrika Aymen Barkok, der mit Marokko um Punkte für die WM-Qualifikation kämpfte. Barkok wirkte gegen Guinea-Bissau wie schon beim Auftaktspiel gegen Sudan (2:0) von Beginn an mit. Beim Stand von 4:0 für die Gastgeber war der Arbeitstag für den Adlerträger nach 78 Minuten beendet. Die Partie endete 5:0 (2:0), womit die Marokkaner in der Gruppe I den zweiten Sieg im zweiten Spiel feierten und die Tabelle souverän anführen.

Am Samstag, genau ein Jahr nach Barkoks Länderspieldebüt in der A-Nationalmannschaft, geht’s für Marokko zu Hause gegen Guinea-Bissau weiter. Barkok hat in dieser Zeit keines der zehn Länderspiele bisher verpasst, stand neun Mal in der Startelf und feierte dabei neben zwei Remis acht Siege. Gegner waren bislang ausschließlich afrikanische Teams.

So geht es weiter

Am heutigen Donnerstagabend stehen drei weitere Adlerträger wahrscheinlich auf dem Spielberichtsbogen. Daichi Kamada mit Japan in Saudi-Arabien und Ajdin Hrustic im heimischen Sydney gegen den Oman wollen in der WM-Qualifikationsgruppe B in Asien punkten. Hier sind die Australier und Saudi-Arabien nach zwei Spielen die einzig ungeschlagenen Teams. Jesper Lindström ist mit der dänischen U21 in Schottland zu Gast. Zudem ist Rafael Santos Borré in der Nacht von Donnerstag auf Freitag mit Kolumbien in Uruguay gefordert.

Alle Länderspiele mit Eintracht-Beteiligung im Überblick

SpielerGegnerWettbewerbZum Spiel*
Fabio Blanco Gómez (Spanien U18)TürkeiU18-TurnierFreitag, 8. Oktober, 14 Uhr, Türkei
RumänienU18-TurnierSonntag, 10. Oktober, 17 Uhr, Rumänien
PortugalU18-TurnierDienstag, 12. Oktober, 14 Uhr, Rumänien
Enrique Herrero García (Spanien U17)NiederlandeU17-TurnierFreitag, 8. Oktober, 16 Uhr
Rafael Santos Borré (Kolumbien)UruguayWM-QualifikationFreitag, 8. Oktober, 1 Uhr, Montevideo
BrasilienWM-QualifikationSonntag, 10. Oktober, 23 Uhr, Barranquilla
EcuadorWM-QualifikationDonnerstag, 14. Oktober, 23 Uhr, Barranquilla
Martin Hinteregger, Stefan Ilsanker (Österreich)FäröerWM-QualifikationSamstag, 9. Oktober, 20.45 Uhr, Torshaven
DänemarkWM-QualifikationDienstag, 12. Oktober, 20.45 Uhr, Kopenhagen
Ajdin Hrustic (Australien)OmanWM-QualifikationDonnerstag, 7. Oktober, 20.30 Uhr, Sydney
JapanWM-QualifikationDienstag, 12. Oktober, 12.14 Uhr, Saitama
Daichi Kamada (Japan)Saudi-ArabienWM-QualifikationDonnerstag, 7. Oktober, 19 Uhr, Jeddah
AustralienWM-QualifikationDienstag, 12. Oktober, 12.14 Uhr, Saitama
Filip Kostic (Serbien)LuxemburgWM-QualifikationSamstag, 9. Oktober, 20.45 Uhr
AscherbaidschanWM-QualifikationDienstag, 12. Oktober, 20.45 Uhr, Belgrad
Jesper Lindström (Dänemark U21)SchottlandEM-QualifikationDonnerstag, 7. Oktober, 20.05 Uhr, Edinburgh
BelgienEM-QualifikationDienstag, 12. Oktober, 20 Uhr, Leuven
Djibril Sow (Schweiz)NordirlandWM-QualifikationSamstag, 9. Oktober, 20.45 Uhr, Genf
LitauenWM-QualifikationDienstag, 12. Oktober, 20.45 Uhr, Vilnius
Jens Petter Hauge (Norwegen)TürkeiWM-QualifikationFreitag, 8. Oktober, 20.45 Uhr, Istanbul
MontenegroWM-QualifikationMontag, 11. Oktober, 20.45 Uhr, Oslo
Aymen Barkok (Marokko)Guinea-BissauWM-QualifikationSamstag, 9. Oktober, 21 Uhr, Casablanca
GuineaWM-QualifikationDienstag, 12. Oktober, 21 Uhr, Casablanca
Kristijan Jakic (Kroatien)ZypernWM-QualifikationFreitag, 8. Oktober, 20.45 Uhr, Larnaka
SlowakeiWM-QualifikationMontag, 11. Oktober, 20.45 Uhr, Osijek
*alle Zeitangaben MESZ
  • #International
  • #Nationalmannschaft
  • #Länderspiele
  • #Barkok

0 Artikel im Warenkorb