05.01.2022
Training

Borré zurück in Frankfurt, Trio wohlauf

Während der Angreifer aus dem verlängerten Urlaub zurückgekehrt ist, melden sich auch Grahl, Jakic und Paciencia wieder zum Dienst.

Die erste volle Trainingswoche liegt hinter Eintracht Frankfurt, seit die Adlerträger am Donnerstag wieder den Betrieb auf den Trainingsplätzen im Deutsche Bank Park aufgenommen haben. Während die vor ihrer Heimkehr mit COVID-19 infizierten Jens Grahl, Kristijan Jakic und Goncalo Paciencia sich bis zuletzt symptomfrei in häuslicher Isolation befunden hatten, darf das Trio nun nach allesamt negativen PCR-Tests und bei bester Gesundheit wieder im Kreis der Kollegen arbeiten.

Endlich wieder die Füße am Ball: Urlaubsrückkehrer Rafael Santos Borré.

Während das Team am Montag pausieren durfte, steht bis einschließlich Freitag je eine Einheit auf dem Programm. Bereits am Dienstag hatten die Spieler erst im Kraftraum und anschließend unter Anleitung von Cheftrainer Oliver Glasner kurz auf dem Rasen geübt. Der Gruppe gehörte ebenso wieder Rafael Santos Borré an, der aufgrund seiner Länderspielstrapazen im letzten Drittel des vergangenen Jahres einen verlängerten Urlaub erhalten hatte.

Auf der anderen Seite fehlen weiterhin Jens Petter Hauge und Christopher Lenz, die nach ihren Verletzungen individuell arbeiten. Jakic konnte nach seinen Hüftproblemen zwar noch nicht komplett durchziehen, gleichwohl zeigt sich Sebastian Rode mit Blick auf den Rückrundenauftakt am Samstagabend gegen Borussia Dortmund vorsichtig optimistisch: „Kristijan stößt hoffentlich im Laufe der Woche zu uns.“

  • #Training
  • #Team
  • #SGE
  • #Borré
  • #DeutscheBankPark

0 Artikel im Warenkorb