26.08.2020
Team

„Das kann eine geile Saison werden!“

Bas Dost sieht die starke Konkurrenz auf seiner Position, sich selbst aber zugleich topfit. Der Stürmer formuliert klare Ziele.

Bas Dost über…

...die Vorbereitung: Ich denke, die Vorbereitung auf die Bundesliga in Deutschland kann mir sehr weiterhelfen. Vergangenes Jahr habe ich die Vorbereitung in Portugal gemacht und gemerkt, dass es für mich etwas zu wenig war. Das hat sich durch die ganze Saison gezogen. Deshalb bin ich jetzt sehr zufrieden, von Anfang an dabei zu sein. Die Einheiten sind schwer. Aber es ist ein tolles Gefühl, keine Schmerzen zu haben und jede Einheit mitmachen zu können.

…seine Fitness: Vor der Sommerpause habe ich lange mit den Fitnesstrainern gesprochen, denn am Ende der vergangenen Saison war ich sehr fit, woran ich unbedingt anknüpfen wollte. Ich hatte eine Woche frei und viele Laufeinheiten. Das macht nicht immer Spaß, gibt mir aber aktuell ein gutes Gefühl! Im Training merke ich, dass ich jetzt sehr viel weiter bin als die Jahre zuvor. Wenn ich so weitermache, kann das eine geile Saison werden!

…über die vergangene Saison: Vergangene Saison hat man häufig gesehen, dass ich nach 30 bis 45 Minuten platt war. Als Stürmer muss man natürlich fit sein. Dass ich nur acht Tore geschossen habe, war für mich eher eine Enttäuschung. Das kann ich besser und möchte ich auch besser machen. Am Ende der Saison war ich zwar fit, aber jetzt bin ich es von Anfang an!

…die Konkurrenz auf seiner Position: Konkurrenz wird es immer geben. Mit André Silva und Goncalo Paciencia waren natürlich schon zwei Topstürmer vor mir da. Ragnar Ache macht auch einen sehr guten Eindruck. Wie er die ersten Wochen angeht und wie viel er lernen will, ist beeindruckend. Ragnar hat viel Kraft und Schnelligkeit. Ich hoffe, er macht so weiter. Wer für die Eintracht spielt, muss mit Konkurrenz rechnen – und diese annehmen!

Es ist natürlich schön, wenn mich jemand positiv wahrnimmt. Gleichzeitig bin ich jemand, der sehr an sich selbst glaubt und daraus seine Motivation zieht.

Bas Dost

…seine Ziele: Ich persönlich möchte so weitermachen, wie zu Beginn der Vorbereitung angefangen habe. Es geht nicht nur um Tore, aber trotzdem möchte ich natürlich öfter treffen. Generell möchten wir als Mannschaft in der nächsten Saison besser abschneiden.

...Eigenmotivation: Das Vertrauen des Trainers ist immer wichtig. Am Ende kommt es aber auf jeden persönlich an. Es ist natürlich schön, wenn mich jemand positiv wahrnimmt. Gleichzeitig bin ich jemand, der sehr an sich selbst glaubt und daraus seine Motivation zieht.

…die kommende Saison: Die vergangenen Jahre habe ich immer europäisch gespielt. Ich sehe die wegfallende Doppelbelastung nicht als großen Vorteil. Ein Training ist etwas anderes als ein Spiel. Am liebsten spiele ich natürlich dreimal die Woche. Im Hinblick auf meine Fitness als 31-Jähriger könnte es aber auch vorteilhaft sein.

...das Testspiel bei Ajax Amsterdam: Ajax stand 2019 im Halbfinale der Champions League. Sie hatten einen Umbruch, da einige Spieler gegangen sind, bleiben aber eine geile Truppe. Wir fahren dort hin, um uns zu zeigen.

Stadium Ad Backdrop Top
Stadium Ad Backdrop Bottom

0 Artikel im Warenkorb

HinweisUm Produkte zu Mitgliederpreisen zu erwerben, loggen Sie sich bitte ein bevor Sie die gewünschten Artikel in den Warenkorb legen.
  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €
0