08.06.1998
Aktuelles

EMPFANG IM RÖMER / 17:0 am Abend

Schätzungsweise mehr als 7.000 begeisterte Fans hatten sich freigenommen und feierten am Montag auf dem Frankfurter Römerberg, um den Aufstieg der Eintracht in die Bundesliga und die Meisterschaft der Fußball-Frauen des FSV zu würdigen.

Nach dem Empfang durch Oberbürgermeisterin Petra Roth (""Frankfurts

Fußballer sind Spitzenklasse"") und dem Eintrag in das Goldene Buch der Stadt Frankfurt feierten beide Teams endlich gemeinsam mit ihren Anhängern auf dem Römerberg.


Oberbürgermeisterin Roth sprach von einem ""unbezahlbaren Dienst für die Stadt"", den insbesondere die Eintracht mit dem Wiederaufstieg geleistet habe.


Immer wieder riefen die Fans nach Horst Ehrmantraut und begrüßten einzelne Spieler. So auch Olaf Janßen, der sich leider schon in der Hinrunde verletzte und bis heute nicht mehr mitspielen konnte. Vergessen haben ihn die Fans deshalb aber noch lange nicht, Olaf war sichtlich gerührt. Eintracht-Trainer Horst Ehrmantraut zu den Fans der Eintracht: ""Ihr zeigt genauso wie wir, was mit Teamwork alles möglich ist.""


Ansgar Brinkmann (""völlig überwältigt"") machte sein Verprechen wahr, rückte am Sonntag um 23.30 Uhr mit dem Schlafsack an und übernachtete auf dem Römerberg.


Stimmungskanone Alexander Schur stimmte immer wieder Lieder an, und als die Damen des Frankfurter Sportvereins fast schon in Vergessenheit grieten, bat er um Applaus für die FSV-Damen, die Deutscher Meister wurden und aus deren Reihen die zukünftige Pressesprecherin der Eintracht - Katja Kraus - kommt.

""Fußballgott"" Thomas Zampach machte vor versammelter Fanschar seiner Freundin Annette einen Heiratsantrag, die diesen auch sofort annahm. Der Empfang wurde von uns live ins Internet übertragen: Infos dazu.


Noch am Abend nach dem Empfang auf dem Römer löste die Eintracht eine schon vor Wochen gemachte Zusage ein und bestritt ein Freundschaftsspiel gegen den Friedberger A-Kreisligisten SV Nieder-Wöllstadt. Daß unsere Jungs auch noch gut drauf waren, zeigt das 17:0 mit Toren von Thomas Sobotzik (4), Sead Mehic (4), dem Jügesheimer Gastspieler Thurk (3), Thomas Zampach (2), Antonio da Silva (2), Sascha Amstätter und Dirk Wolf. (ms, 8.6.1998)

0 Artikel im Warenkorb