08.10.2020
International

Enge Duelle

Die ersten Freundschaftsspiele der Frankfurter Nationalspieler im Überblick: Ein Sieg, zwei Remis und eine Niederlage.

Am Mittwochabend kam es zu den ersten internationalen Freundschaftsspielen in der Länderspielpause. Es waren gleich sechs Adlerträger im Aufgebot ihrer Heimatländer. Als erstes startete die portugiesische Nationalmannschaft mit André Silva in der Startelf gegen Nachbarland Spanien. Zwar war Portugal dem Treffer nahe, doch brachten sie den Ball nicht im Tor unter und trennten sich mit einem 0:0-Remis in Lissabon. Silva stand in der ersten Halbzeit für sein Land auf dem Platz und machte nach dem Seitenwechsel Platz für Bernardo Silva.

Eine Stunde später standen die Adlerträger Djibril Sow und Steven Zuber im Aufgebot der Schweizer und traten in einem Freundschaftsspiel gegen Kroatien an. Die Eidgenossen unterlagen mit 1:2. Sow kam 65 Minuten zum Einsatz, Zuber wurde zur Halbzeit eingewechselt.

Ilsanker nach der Pause Kapitän

Im Adlerdoppelpack standen ebenso Martin Hinteregger und Stefan Ilsanker für die österreichische Nationalmannschaft in der Startelf. Im Freundschaftsspiel gegen Griechenland feierten sie einen 2:1-Erfolg. Hinteregger kam in den ersten 45 Minuten zum Einsatz, Ilsanker stand über die gesamte Spieldauer auf dem Platz und trug nach der Auswechslung von Julian Baumgartlinger im zweiten Durchgang die Kapitänsbinde. Die deutsche Nationalmannschaft trennte sich am Mittwochabend bei einem Freundschaftsspiel nach dreimaliger Führung mit 3:3 von der Türkei, wobei Kevin Trapp auf der Bank saß. Bernd Leno vom Arsenal FC stand zwischen den Pfosten.

Am Freitag stehen für die internationalen Adler weitere Freundschaftsspiele zur Vorbereitung an, denn ab Samstag geht der Kampf um die UEFA Nations League weiter. Aymen Barkok testet mit der Nationalmannschaft Marokkos am Freitag um 20 Uhr in Rabat gegen den Senegal und könnte sein Debüt feiern. Daichi Kamada trifft um 14 Uhr mit Japan in Utrecht auf Kamerun. Am Freitag wird es außerdem für U21-Nationalspieler Ragnar Ache ernst. Mit dem deutschen Aufgebot beschreitet er um 18.15 Uhr das nächste Pflichtspiel zur EURO-Qualifikation gegen die Republik Moldau.

Stadium Ad Backdrop Top
Stadium Ad Backdrop Bottom

0 Artikel im Warenkorb

HinweisUm Produkte zu Mitgliederpreisen zu erwerben, loggen Sie sich bitte ein bevor Sie die gewünschten Artikel in den Warenkorb legen.
  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €
0