06.08.2022
Team

Goncalo Paciencia wechselt zu Celta Vigo

Der Angreifer verlässt Eintracht Frankfurt mit sofortiger Wirkung in Richtung Spanien.

Eintracht Frankfurt und der Real Club Celta de Vigo haben sich auf einen Transfer von Goncalo Paciencia geeinigt. Der Vertrag des Stürmers wäre am Ende der Saison 2022/23 ausgelaufen.

Paciencia hatte sich den Hessen im Juli 2018 angeschlossen. In der Spielzeit 2020/21 war der Portugiese leihweise für den FC Schalke 04 am Ball. Mit dem Adler auf der Brust gelangen dem 28-Jährigen in wettbewerbsübergreifend 86 Einsätzen 20 Tore und acht Vorlagen. Besonders in Erinnerung bleibt sein Kopfballtreffer zum 2:4-Endstand im Viertelfinalhinspiel der UEFA Europa League im April 2019 bei SL Benfica, was in der Folge den Weg ins Halbfinale ebnete. Im November 2019 feierte die Nummer 39 das Startelfdebüt für die portugiesische Nationalmannschaft. Nun verabschiedet sich Paciencia als Europa-League-Gewinner, wozu er zwei Treffer in der Gruppenphase beitrug, zum spanischen Erstligisten aus Vigo.

Sportvorstand Markus Krösche sagt: „Goncalo Paciencia hat sich immer in den Dienst der Mannschaft gestellt und auch als Joker wichtige Tore erzielt. Er möchte künftig wieder häufiger spielen, was wir ihm nicht garantieren können. Deshalb haben wir gemeinsam die für ihn beste Lösung gesucht und gefunden. Gonca wird bei Eintracht Frankfurt als großer Teamplayer in Erinnerung bleiben.“

  • #Paciencia
  • #Abgang
  • #Team
  • #SGE

0 Artikel im Warenkorb