14.07.2021
Team

„Habe mich bestmöglich vorbereitet“

Seit Montag trainiert Tuta nach seiner Quarantäne wieder mit der Mannschaft. Im Interview mit EintrachtTV spricht er über die Einheiten zuhause sowie auf dem Platz.

Lucas, zuerst einmal alles Gute nachträglich zum Geburtstag. Du bist am 4. Juli 22 Jahre alt geworden. Konntest du denn trotz der Umstände schön feiern?
Ein neues Lebensjahr, neues Glück! Corona-bedingt musste ich mich ja nach meiner Rückkehr aus Brasilien in Quarantäne begeben, dennoch hatte es nicht an Geburtstagsgrüßen auf elektronischem Wege gemangelt. Wichtig ist für mich aber vor allem, dass ich im kommenden Jahr gesund bleibe. Das schönste Geburtstagsgeschenk habe ich mir selbst gemacht, nämlich mit den Jungs hier wieder auf dem Trainingsplatz zu stehen.

Du warst zwei Wochen in Quarantäne. Hast du denn alle Netflix-Serien durchgeschaut?
Langweilig ist mir nicht geworden, ich habe in der Tat einige Serien geschaut. Ich habe mich aber natürlich nicht nur darauf konzentriert, ganz im Gegenteil. Ich habe mich bestmöglich auf die anstehenden Wochen vorbereitet. Ich hatte meine Geräte zu Hause und habe so intensiv körperlich trainiert, aber auch der Kopf kam nicht zu kurz. Ich bin in mich gegangen und habe mich mental auf die neue Saison vorbereitet.

Wie war für dich der Einstieg in das Mannschaftstraining?
Ich habe einen entsprechenden Trainingsplan erhalten, den ich abgearbeitet habe. Ich habe das Glück, dass ich neben einem Ergometer auch über ein Stück Rasenfläche auf meinem Grundstück verfüge und so auch ein wenig draußen trainieren konnte. Das alles ersetzt aber nicht den Trainingsplatz. Umso glücklicher bin ich nun, den grünen Rasen zu betreten und auch den neuen Cheftrainer kennen zu lernen sowie die bekannten als auch neuen Gesichter zu sehen. Der erste Eindruck ist sehr positiv.

Am Samstag steht das Testspiel gegen den SV Sandhausen an. Was erwartest du dir von der Partie?
Solche Testspiele sind ein wichtiger Bestandteil der Vorbereitung. Wir müssen uns einspielen, ich muss mich zudem zuerst einmal wieder einfinden, in allererster Linie über die Trainingseinheiten. Diese Testspiele dienen als Standortbestimmung, die uns helfen sowohl physisch als auch im taktischen Bereich noch mehr zuzulegen. Außerdem helfen die Spiele wie auch die Trainingseinheiten beim Integrationsprozess, dass wir uns als Mannschaft immer besser kennenlernen und einspielen. Ich freue mich auf jede einzelne Einheit und werde entsprechend hart arbeiten.

  • #Eintracht
  • #Interview
  • #EintrachtTV
  • #Tuta
  • #Team
  • #Training

0 Artikel im Warenkorb