07.10.2020
Medien

HORIZONT Bundesliga Performance Check

Die 20. Auflage der renommierten Expertenmeinung führt die Eintracht auf Platz vier. Bestes Abschneiden im Bereich Fans.

Seit 2001 unterzieht HORIZONT jedes Jahr zum Saisonauftakt die Vereine der Fußballbundesliga einem Performance-Check. Eine Expertenrunde aus 15 Entscheidern aus Unternehmen, Medien, Agenturen und Beratungsfirmen mit Know-how im Sportbusiness bewertet dabei die 18 Vereine hinsichtlich sieben Kategorien: Management, Marke, Stadion, Sponsoren, Fans, Serviceorientierung und Teamperspektive. Pro Kategorie sind jeweils zehn Punkte möglich. Die sieben Einzelbenoten ergeben addiert das Gesamtergebnis.

Dieses führt Eintracht Frankfurt in der am Donnerstag, 24. September 2020, erschienenen Ausgabe Nr. 39 mit insgesamt 786 Punkten in der Endabrechnung auf Rang vier hinter Bayern München, Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach und direkt vor Leipzig – also ausnahmslos zwischen den deutschen Champions League-Teilnehmern der laufenden Saison. Zum Auftakt der vergangenen Spielzeit waren die Hessen auf Platz drei gelandet.

PositionPunkte
Gesamt4786
Management4109
Marke4115
Stadion5119
Sponsoren4107
Fans2127
Serviceorientierung6111
Teamperspektive698

Aus Sicht der Juroren war es in diesem Jahr eine besondere Herausforderung, bestimmte Bewertungen abzugeben, da aufgrund der Coronapandemie Kategorien wie Stadion, Fans und Serviceorientierung nur bedingt bewertet werden konnten. Insgesamt lässt sich aus den Ergebnissen aber kein besonderer Corona-Effekt erkennen – im Zweifel orientierten sich die Experten an den Erfahrungen aus den Vorjahren. Großes Lob sprechen die meisten in diesem Zusammenhang der DFL Deutsche Fußball Liga aus, deren Umgang mit dem Spielbetrieb Vorbildcharakter hat.

Philipp Hasenbein, Chief Operating Officer Sportfive, beispielsweise lobt die „überragende Managementleistung der Liga im Zusammenspiel mit den Clubs. Darüber hinaus hat die Coronakrise die einzigartige Nähe der Clubs zu ihren Fans verdeutlicht.“ Beispiele seien unter anderem der Verzicht vieler Fans auf die Rückerstattung von Ticketpreisen oder Spenden zur Unterstützung des Vereins. Eintracht Frankfurt darf sich an dieser Stelle ohne Frage angesprochen fühlen. Dies spiegelt nicht zuletzt das Abschneiden im Bereich Fans wider. Bei 127 von 150 möglichen Punkten musste der Traditionsverein nur Borussia Dortmund den Vortritt lassen.

Insgesamt lasse sich aus den Ergebnissen nicht herauslesen, dass die Pandemie besonderen Einfluss auf das Urteil der Juroren genommen haben. Gleichwohl weisen viele explizit darauf hin, dass insbesondere Kategorien wie Stadion, Fans und Serviceorientierung in diesem Jahr sehr schwer einzuschätzen seien.

Stadium Ad Backdrop Top
Stadium Ad Backdrop Bottom

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €