14.06.2022
International

Ajdin Hrustic löst das WM-Ticket!

Der Adlerträger behält wie gegen die Rangers im Elfmeterschießen die Nerven. Im Play-off-Entscheid gegen Peru heißt es am Ende 5:4.

Geschafft! Ajdin Hrustic setzt sich mit Australien gegen Peru im Elfmeterschießen durch und qualifiziert sich für die Weltmeisterschaft in Katar.

Australien besiegt Peru mit 5:4 im Elfmeterschießen und fährt im Winter mit zur Weltmeisterschaft. In dem packenden Duell im Gastgeberland Katar stand Ajdin Hrustic von Beginn an bis zum Ende auf dem Platz. Beiden Mannschaften war anzumerken, dass sie kein Risiko eingehen wollten. Das Geschehen spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab, Chancen waren Mangelware. Kurz vor Schluss der regulären Spielzeit erhielt Eintrachts Nummer sieben die Möglichkeit, Australien in Führung zu bringen, der gegnerische Torwart hielt den Ball jedoch fest.

In der Verlängerung hatten die Socceroos das Glück auf ihrer Seite, als Edison Flores in der 108. Minute für Peru den Pfosten traf. Es ging ins Elfmeterschießen, in dem Hrustic wie vor einigen Wochen im Finale gegen Rangers FC die Verantwortung übernahm und den Ball als vierter Schütze sicher im rechten unteren Eck unterbrachte. Am Ende war es der Peruaner Alex Valera, der am australischen Keeper Andrew Redmayne scheiterte.

Jakic und Kroatien bezwingen den Weltmeister

Kristijan Jakic und Kroatien beenden die Länderspielperiode mit einem achtbaren 1:0-Erfolg gegen den amtierenden Weltmeister Frankreich, bei dem Jakic selbst keine Einsatzminuten sammeln konnte. Torschütze des Tages für Kroatien war Luka Modric, der bereits in der fünften Minute einen Foulelfmeter im Kasten versenkte. Nachdem die Kroaten am vorangegangenen Spieltag ihren ersten Sieg eingefahren hatten, klettern sie in der Tabelle auf Platz zwei.

Barkok ohne Kaderplatz

Beim 2:0-Sieg von Marokko war Aymen Barkok gestern nicht Teil des Kaders. Gegen Liberia erzielten Faycal Fajr (Elfmeter, 56.) und Youssef En-Nesyri (57.) die Tore für die Löwen vom Atlas. Es ist der zweite Sieg im zweiten Spiel der Afrika-Cup-Qualifikation.

Kamada und Trapp beschließen das Spieljahr 2021/22

Bevor sie in ihren wohlverdienten Urlaub gehen können, stehen am Dienstag für zwei Adlerträger die letzten Spiele dieser Saison an. Um 11.55 Uhr deutscher Zeit kämpft Daichi Kamada mit Japan um den Gewinn des Kirin Challenge Cups. Als Gegner wartet Tunesien auf die Samurai Blue.

Mit zuletzt drei Unentschieden in Folge steht die deutsche Nationalmannschaft zurzeit im Rahmen der UEFA Nations League auf dem dritten Tabellenplatz der Gruppe. Im Rückrundenspiel gegen Italien soll den Bundesadlern mit Kevin Trapp endlich der erste Sieg gelingen. Anpfiff ist um 20.45 Uhr in Mönchengladbach. Das ZDF überträgt live.

SpielerGegnerWettbewerbZeitOrt
Kevin Trapp (Deutschland)ItalienUEFA Nations LeagueDienstag, 14. Juni, 20.45 UhrMönchengladbach
Daichi Kamada (Japan)TunesienKirin Challenge Cup – FinaleDienstag, 14. Juni, 11.55 UhrOsaka
  • #International
  • #Länderspiele
  • #Nationalmannschaft
  • #Jakic
  • #Hrustic
  • #Barkok

0 Artikel im Warenkorb