14.07.2021
Medien

Klicks und Tricks

Der offizielle Media Day von Eintracht Frankfurt und der DFL Deutsche Fußball Liga findet bei allen Beteiligten großen Anklang. Manch Adlerträger betritt ihm bisher unbekanntes Terrain.

Der Trainingsplan dieser Woche hält für die Lizenzspieler von Eintracht Frankfurt fast ausnahmslos Doppelschichten bereit. Die Fußballer sind stets vor- und nachmittags gefordert – bis auf diesen Mittwoch. Doch auch das gilt nur auf den ersten Blick.

Kaum hatten die Mannen um Cheftrainer Oliver Glasner die erste Einheit hinter sich, geduscht und gespeist, rief bereits erneut die Pflicht: Der von Eintracht Frankfurt und der DFL Deutsche Fußball Liga organisierte Media Day.

Von Autogrammkarten bis Selfievideos

Alljährlich dienen die verschiedensten Foto- und Videoaufnahmen dazu, Motive für allerlei denkbare Anlässe aufzuzeichnen. Von klassischen Aufsagern für den nationalen wie internationalen Markt über kreative Dribbel- und Trick-Sessions inklusive Selfiemodus bis hin zu den in den sozialen Netzwerken aktiven Fans beliebten GIFs blieb kein Szenario offen. Ganz zu schweigen von den obligatorischen Portraitfotos für die Autogrammkarten.

Gerade letztere, verhältnismäßig traditionellste Form der Mediengestaltung, stieß bei vielen Profis auf reges Interesse, zumal sie noch an Ort und Stelle ihr favorisiertes Bild auswählen durften. Ali Akman beispielsweise ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen, sich wahlweise mit offener Mähne und gebundenem Zopf ablichten zu lassen.

Das bringt es mit sich und zeigt mir, dass ich Spieler eines deutschen Erstligisten bin.

Ali Akman

Der 19-Jährige war einer von mehreren Youngstern, für die diese Form des Profidaseins komplettes Neuland bedeutete. Bis zum vergangenen Frühjahr für den türkischen Zweitligisten Bursaspor aktiv, gab Akman strahlend zu: „Das hier gefällt mir sehr, so etwas habe ich noch nie mitmachen dürfen.“ Natürlich seien ihm professionelle Foto-Shootings nicht völlig fremd, „doch das hier ist nochmal eine ganz andere Dimension.“ Und alles andere als stressig – im Gegenteil: „Das bringt es mit sich und zeigt mir, dass ich Spieler eines deutschen Erstligisten bin.“

Insbesondere die Zusammenarbeit mit der DFL brachte die Selbstverständlichkeit mit sich, dass alle Maßnahmen unter den gängigen Hygienemaßnahmen stattfanden: Genesenen-, Geimpften- oder Getesteten-Status vorausgesetzt, absolvierten alle Beteiligten die insgesamt elf Stationen in maximal Vierergruppen auf vier Stockwerken sowie dem Gelände des Deutsche Bank Park und drehten ihre Runden versetzt in zwei Zeitabschnitten.

In diesem sowieso generellen organisatorischen Zusammenhang sprachen die Verantwortlichen schon im unmittelbaren Nachgang von einem reibungslosen Ablauf und großen Erfolg. So betrachtet: Die mediale Vorbereitung auf die Saison 2021/22 wäre schon mal im Kasten!

  • #MediaDay
  • #SGE
  • #Team
  • #DFL
  • #Medien
  • #Akman
  • #BLMediaDay
  • #Bundesliga

0 Artikel im Warenkorb