24.11.2022
International

Knapper Sieg für Sow

Der Mittelfeldspieler steht beim 1:0 der Schweiz gegen Kamerun in der Startelf. In Gruppe D steht ein weiteres Duell zweier Eintracht-Spieler bevor.

Das Auftaktspiel in Gruppe G gestaltete sich weitgehend ausgeglichen. Am Ende gehörten die dicksten Chancen der Schweiz, die sich schließlich mit 1:0 gegen Kamerun durchsetzen konnte und damit ihre Startstärke bei Weltmeisterschaften bestätigte. Von elf ersten Gruppenspielen verloren die Eidgenossen zwei und gewannen sieben.

Djibril Sow agierte dabei bis zur 72. Minute für die Nati auf der Zehnerposition im 4-2-3-1, ehe ihn Fabian Frei ersetzte. Das Tor des Tages fiel durch den gebürtigen Kameruner Breel Embolo auf Vorlage von Xherdan Shaqiri kurz nach der Halbzeitpause (48.).

Am Samstag findet das nächste Spiel mit Eintracht-Beteiligung statt. Wenn um 17 Uhr Dänemark auf Frankreich trifft, kommt es auch zum direkten Duell zwischen den Adlern Jesper Lindström und Randal Kolo Muani. Titelverteidiger Frankreich steht mit drei Punkten an der Spitze, die Skandinavier stehen bei einem Zähler.

  • #Länderspiele
  • #Nationalmannschaft
  • #International
  • #Sow
  • #KoloMuani
  • #Lindström

0 Artikel im Warenkorb