06.08.2020
Team

Leihe zum FC St. Pauli

Eintracht Frankfurt verleiht Rodrigo Zalazar für die Saison 2020/21 an den Zweitligisten FC St. Pauli.

Rodrigo Zalazar war im Juli 2019 vom Málaga CF zu Eintracht Frankfurt gewechselt. Wenige Tage später verlieh der Fußballbundesligist den defensiven Mittelfeldspieler für eine Saison an Korona Kielce in die polnische Ekstraklasa, wo der Uruguayer mit spanischem Pass Spielpraxis sammeln sollte.

Der 19-malige U20-Nationalspieler Uruguays kam für die erste und zweite Mannschaft wettbewerbsübergreifend zu 19 Einsätzen, in denen er drei Tore und vier Vorlagen verzeichnete. Während der Spielbetrieb aufgrund der Coronapandemie pausierte, kehrte der 20-Jährige im April vorzeitig aus Polen nach Frankfurt zurück. Nachdem Zalazar die bisherige Sommervorbereitung mit der Mannschaft absolviert hat, schließt er sich für die kommende Spielzeit dem deutschen Zweitligisten FC St. Pauli an. Zalazars Vertrag in Frankfurt läuft bis zum 30. Juni 2023.

„Die zweite Bundesliga ist eine physisch anspruchsvolle Spielklasse, in der man Woche für Woche voll gefordert ist und Kampfkraft sowie Wille sehr stark im Mittelpunkt stehen. Eigenschaften, die Rodrigo aufgrund seiner Spielanlage sicher entgegenkommen werden. Wir glauben, dass dieser Zwischenschritt ihm dabei helfen wird, seinen Integrationsprozess weiter fortzusetzen und gestärkt zurückzukehren. Mit dem FC St. Pauli haben wir den passenden Verein hierfür gefunden, der Leidenschaft und Emotion gleichermaßen verkörpert“, erklärt Sportdirektor Bruno Hübner die Hintergründe. 

Stadium Ad Backdrop Top
Stadium Ad Backdrop Bottom