17.05.2022
Europapokal

„Morgen wird gigantisch“

Glasner, Rode und Borré sprechen auf der Pressekonferenz vor dem Finale über die Vorbereitung, den Gegner, die Fans sowie Kräfteverhältnisse auf wie neben dem Platz.

Oliver Glasner über...

...die vergangenen Europapokalwochen: Die Europa-League-Gefühle sind seit zwei Monaten nicht weggegangen und immer größer geworden. Ich bin stolz auf die Leistungen der Spieler. Die Trainingseindrücke sind positiv, ich sehe eine gute Mischung aus Konzentration, Fokus und Lockerheit. Die Vorfreude ist groß. Ich habe in dieser Saison ein Gefühl für die Spieler entwickelt, sehe sie mir an und überlege, was wir brauchen. Jeder ist heiß aufs Finale.

...die Kräfteverhältnisse: Ich sehe uns nicht in der Favoritenrolle. Um ein Gegenbeispiel zu bringen. Glasgow hat den Zweiten und Vierten der Bundesliga ausgeschaltet, wir sind Elfter geworden. Aber grundsätzlich ist die Frage nicht wichtig. Beide Mannschaften stehen absolut verdient im Finale. Alle Beteiligten können sich auf diese Europa-League-Finale freuen.

...den Gegner Rangers FC: Wir haben die Rangers sehr genau analysiert. Ich sehe in ihnen eine Mischung aus West Ham und Barca, mit Einfluss aus den Niederlanden und britischer Mentalität. Die verstricken einen permanent in Zweikämpfe, sind sehr Robust und haben eine hohe Bereitschaft, bei Ballverlusten die Wege zurück zu machen. Auch für den Weg nach vorne ist sich keiner zu schade. Sie spielen schnell in die Spitze, mit einem Kontakt und gutem Tiefgang. Zudem bringen sie sehr schnelle Flanken und haben eine gute Strafraumbesetzung.

Die komplette Pressekonferenz zum Nachhören

...die Personalsituation: Jesper Lindström geht es sehr gut. Er hat das Abschlusstraining ohne Probleme bestritten und die Tage davor Großteile mitgemacht, ohne eine negative Reaktion zu zeigen. Er ist einsatzbereit. Nun darf ich noch überlegen, ob er von Anfang spielt oder von der Bank kommt. Alle anderen, außer Martin Hinteregger, sind fit und einsatzfähig.

...die Fankultur: Welche Reisestrapazen sie auch sich nehmen, wie stimmgewaltig sie sind, mit welchem Enthusiasmus und welcher Begeisterung sie dabei sind, ist außergewöhnlich. Es gibt nicht messbare Faktoren. Diese Unterstützung ist einer davon. Sie hilft uns, Spiele zu gewinnen. Es stehen sich zwei Teams gegenüber, die mit die besten Fans, auch auswärts, haben. Großer Dank an sie, dass sie wieder so zahlreich mitgereist sind.

Wir haben einen so tollen Zusammenhalt, das hat uns so weit gebracht. Das möchten wir auch morgen zeigen.

Rafael Santos Borré

Sebastian Rode über...

...die Gefühlslage: Wie bei den vorherigen Spielen auch, kriegen wir über Videos im Teamhotel mit, was draußen los ist. So saugen wir die Stimmung auf, wie die ganzen zwei Wochen seit dem West-Ham-Spiel. Jeder ist begeistert. Egal, wo man hingeht, jeder spricht einen darauf an und wünscht den Titel. Wenn man daran nur denkt, kriegt man Gänsehaut. Wir sind heiß. Es wird eine grandiose Atmosphäre. Morgen wird gigantisch.

Rafael Santos Borré über...

...seine Endspielerfahrungen: Die Copa Libertadores war eine tolle Erfahrung. Natürlich ist das eine andere Situation und Mannschaft, aber nichtsdestotrotz ein toller Moment und eine großartige Chance, solch ein Finale mit der Eintracht zu bestreiten. Es ist fantastisch, was wir geleistet haben. Der Unterschied zu Argentinien ist, dass es mein erstes europäisches Finale ist. Wir haben einen so tollen Zusammenhalt, das hat uns so weit gebracht. Das möchten wir auch morgen zeigen.

  • #Pressekonferenz
  • #UEL
  • #International
  • #SGEuropa
  • #SGERFC
  • #Glasner
  • #Trapp
  • #Borré
  • #SEVILLJAAAAA

0 Artikel im Warenkorb