04.07.2021
DFB-Pokal

Neuauflage aus 2019

Der erste Pokalgegner der Eintracht 2021/22 steht fest: Frankfurt reist wie vor zwei Jahren zum SV Waldhof Mannheim. Sportvorstand Krösche erwartet „wieder ein schweres Spiel“.

Die Lose sind gezogen. Wie die Auslosung der Ersten Hauptrunde des DFB-Pokals am Sonntagabend ergab, bekommt es Eintracht Frankfurt im Zeitraum vom 6. bis 9. August mit dem SV Waldhof Mannheim zu tun. Für diese Konstellation sorgte Thomas Broich, der in der ARD-Sportschau unter der Aufsicht von Ziehungsleiter Peter Frymuth, Vizepräsident des Deutschen Fußball-Bundes, die 32 K.-o.-Spiele ermittelte.

Die Baden-Württemberger und die Hessen sind sich schon 2019 in der Ersten Hauptrunde begegnet, als sich die Gäste in einem spektakulären Schlagabtausch dank eines Hattricks von Ante Rebic mit 5:3 durchsetzen konnten. Die vergangene Saison schloss der Drittligist auf Tabellenplatz acht ab. Mit Patrick Glöckner steht dabei ein in Frankfurt bekanntes Gesicht seit 2020 an der Seitenlinie. Glöckner trug insgesamt 25 Mal den Adler auf der Brust: 16 Mal für die Profis, neun Mal für die U23. Außerdem hat der 44-Jährige eine Vergangenheit im Nachwuchsleistungszentrum am Riederwald.

Wir erwarten wieder ein schweres Spiel und wollen unbedingt weiterkommen.

Markus Krösche, Sportvorstand Eintracht Frankfurt

Markus Krösche, Sportvorstand von Eintracht Frankfurt, blickt der Paarung erwartungsfroh entgegen: „Ich habe gehört, dass die Eintracht-Fans eine Freundschaft zu den Waldhof-Anhängern haben – umso schöner ist die Auslosung. Vor zwei Jahren gab es das Spiel schon einmal und die Eintracht hat mit Mühe 5:3 gewonnen. Wir erwarten wieder ein schweres Spiel und wollen unbedingt weiterkommen.“

Letzteres vorausgesetzt, findet die Zweite Runde vom 26. bis 27. Oktober statt.

  • #DFBPokal
  • #Info
  • #Auswärtsspiel
  • #Sportschau
  • #SGE

0 Artikel im Warenkorb