24.11.2020
Team

Positiv auf COVID-19 getestet

Eintracht Frankfurt muss vorerst auf Aymen Barkok verzichten.

Der gebürtige Frankfurter klagte am Montag über Kopfschmerzen und wurde vorsichtshalber auf COVID-19 getestet. Der PCR-Test ergab einen positiven Befund, sodass sich Barkok ab sofort in Quarantäne befindet. Der 22-Jährige wird somit für das Auswärtsspiel am Samstag beim 1. FC Union Berlin nicht zur Verfügung stehen. Der Test vor dem Spiel gegen Leipzig, in welchem der marokkanische Nationalspieler das zwischenzeitliche 1:0 für die Eintracht erzielte, war negativ. Da Barkok aufgrund einer privaten Verpflichtung vom Sonntagstraining freigestellt war, hatte er in der Zwischenzeit keinen Kontakt zum Team, sodass hier kein erhöhtes Infektionsrisiko besteht.

Stadium Ad Backdrop Top
Stadium Ad Backdrop Bottom

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €