14.05.1998
Aktuelles

Präsident Heller entschuldigt sich bei den Fans

Eintracht-Präsident Rolf Heller möchte sich bei den Fans für den unangemessenen Einsatz der Hundestaffel beim letzten Heimspiel gegen Greuther Fürth entschuldigen. In den letzten Tagen sind einige Beschwerden zu diesem Thema eingegangen, die alle von ihm persönlich beantwortet werden. Zudem werden die offiziellen Eintracht-Fanclubs angeschrieben und im Vorwort der Stadionzeitung zum nächsten Heimspiel dazu Stellung genommen. Dem Präsident ist es wichtig, daß die Mißverständnisse, die diese Aktion bei den Fans hervorrief, aus der Welt geräumt werden. Mit viel Empörung wurde die Aktion des privaten Sicherheitsunternehmens aufgenommen, als am vergangenen Spieltag kurz vor Spielende durch den Übereifer eines Mitarbeiters des Sicherheitspersonals eine Hundestaffel in den Innenraum beordert wurde, um vorsorglich die Fans von der Gegentribüne daran zu hindern, den Inneraum zu betreten ohne daß ein konkreter Anlaß erkennbar war.

0 Artikel im Warenkorb