23.11.2021
Historie

Royale Erinnerungen

Die Bilanz gegen Klubs aus Antwerpen ist lupenrein. Dies sowie weitere kuriose und historische Fakten gibt’s in der SGEschichte.

Gründung

Die Gäste sind mal richtig alt. Gegründet wurde der Royal Antwerp FC am 1. September 1880. Er ist damit der älteste Fußballverein Belgiens. Erst acht Jahre später wurde in Berlin der erste Fußballverein Deutschlands gegründet. In Frankfurt ging’s mit dem VfL Germania 1894 los, der zur Keimzelle der späteren Eintracht wurde...

Belgische Erfahrung

Daichi Kamada kennt den Royal Antwerp FC nicht nur aus dem Hinspiel, sondern bereits aus seiner Leihphase bei der VV St. Truiden.

Zunächst einmal haben beim Hinrundenspiel in Antwerpen 16 Eintracht-Akteure auf dem Feld gestanden. Die jeweils eingewechselten Tuta (2019/20) und Daichi Kamada (2018/19) traten jedoch schon in ihrer Zeit in Belgien gegen Antwerpen an. Während der Verteidiger für den KV Kortrijk am Ball war, gelang dem Japaner vor drei Jahren ein Tor beim 2:0-Sieg für die VV St. Truiden. Passend dazu ist Kamada auch der beste Torschütze der Eintracht in der laufenden Europa-League-Saison (zwei). Von den aktuell aktiven Adlerträgern hat einzig Filip Kostic (acht) mehr Treffer in diesem UEFA-Wettbewerb erzielt als der Mittelfeldspieler aus Nippon (sieben).

Schöne Erinnerungen

Das Kurzzeitgedächtnis reicht. Am 30. September 2021 gewinnt die Eintracht in Antwerpen mit 1:0. Goncalo Paciencia erzielt in der Nachspielzeit per Elfmeter den Siegtreffer. Während Frankfurt erst zwei Jahre zuvor am 7. November 2019 beim Royal Standard Club de Liège gastierte und unglücklich 1:2 unterlag, liegt das bislang letzte Europacupmatch Antwerpens auf deutschem Boden wesentlich länger zurück.

Der spätere Eintracht-Coach Christoph Daum führte den 1. FC Köln 1990 gegen Antwerpen ins Halbfinale des UEFA-Cups.

Am 6. März 1990 verloren die Belgier im UEFA-Cup-Viertelfinale beim 1. FC Köln 0:2. Bei den Rheinländern auf der Trainerbank saß übrigens Christoph Daum, die Vorlage zur Führung gab Olaf Janßen – beide sollten später bekanntlich noch in Frankfurt aufschlagen...

Unschöne Erinnerungen

Ein Freundschaftsspiel am 7. Oktober 2000 in Ober-Roden. Damals gewann die SGE vor 600 Zuschauern mit 2:1, die Tore erzielten Ralf Schmitt und Thomas Reichenberger. Für Reichenberger eingewechselt wurde Jan Aage Fjörtoft, der als Kolumnist im Spieltags-blättche, das am Mittwoch als ePaper und am Donnerstag in gedruckter Form erscheint, seine Einschätzung zur Lage geben wird. Spiele gegen Antwerpen, an die sich Adlerträger nicht gerne erinnern, gibt’s also nicht. Diese Annahme legt auch nachfolgendes Kapitel nahe.

Nicht zu verwechseln

Spieltagszeitung im Rahmen des Aufeinandertreffens mit Royal Beerschot AC Antwerpen 1965.

Am 22. September 1965 triumphieren die Hessen unter Flutlicht vor 3000 Zuschauern am Riederwald gegen Royal Beerschot AC Antwerpen mit 5:1. Royal Beerschot war der Lokalrivale vom Royal Antwerp FC, wurde aber 2013 wegen finanzieller Schwierigkeiten und Lizenzverweigerung aufgelöst.

Aus dem Archiv

Dieses Bild haben die Kollegen aus dem Museum vom Hinrundenspiel in Antwerpen mitgebracht.
  • #SGEschichte
  • #Historie
  • #SGERAFC
  • #UEL
  • #SGEuropa
  • #International

0 Artikel im Warenkorb