06.09.2021
International

Ungeschlagen und ein Titel

Kevin Trapp sieht von der Bank einen starken Auftritt Deutschlands, Djibril Sow und Rafael Borré holen jeweils Unentschieden. Fabio Blanco siegt mit Spanien beim Jugendturnier.

In der Gruppe C stand für Djibril Sow mit der Schweizer Nationalelf die Partie gegen Europameister Italien an. Der Mittelfeldspieler genauso wie Leihadler Steven Zuber in der Startelf. In der ersten Hälfte gelang den Italienern gegen die Nati trotz einer Vielzahl an Chancen kein Treffer. Für Sow und Zuber war nach 63 Minuten Schluss. Dank eines exzellent aufgelegten Yann Sommer schafften es die Schweizer am Ende ein 0:0 einzufahren. Die nächste Partie steht am Mittwoch um 20.45 Uhr gegen Nordirland an.

Blanco wird Sieger der Lafarge Foot Avenir

In der U18-Jugendauswahl Spaniens durfte Fabio Blanco bis zur 78. Minute bei der Partie gegen die U18-Elf Frankreichs sein Können beweisen. Mit zwei vorherigen Siegen gegen Portugal und die Schweiz sollte der nächste Sieg her, um die Meisterschaft der Lafarge Foot Avenir, bei der vier Jugendteams gegeneinander antreten, zu sichern. Dank eines 2:2-Unentschiedens konnte sich die spanische Mannschaft am Ende den Titel sichern.

Borré von Anfang an

Im nächsten Spiel der WM-Qualifikation musste die kolumbianische Nationalmannschaft gegen Paraguay ran. Rafael Santos Borré stand dieses Mal in der Anfangsformation. Den 1:0-Führungstreffer Paraguays in der ersten Hälfte konnte Kolumbien in Person von Juan Cuadrado kurz nach Wiederanpfiff ausgleichen, in der 62. Minute war dann Schluss für Borré. Ohne den Frankfurter fielen keine weiteren Tore. Kolumbien trifft nach dem Remis gegen Paraguay am Freitag um 1 Uhr (MESZ) auf Chile.

Überzeugende Leistungssteigerung

In Stuttgart traf die deutsche Nationalelf in der WM-Qualifikation auf Tabellenführer Armenien. Adlerträger Kevin Trapp nahm auf der Bank Platz, der wiedergenesene Manuel Neuer stand zwischen den Pfosten. Durch einen Doppelpack von Serge Gnabry führte Deutschland bereits nach 15 Minuten mit 2:0, Marco Reus und Timo Werner erhöhten in der ersten Halbzeit noch auf 4:0. Mit zwei weiteren fein ausgespielten Treffern in Minute 52 und in Minute 91 gewann Deutschland schließlich deutlich mit 6:0 und trifft als neuer Tabellenführer am kommenden Mittwoch um 20.45 Uhr auf Island.

SpielerGegnerZum SpielTV-Übertragung
Ajdin Hrustic (Australien)Vietnam7. September, 14 Uhr (MESZ), Hanoi, WM-Qualifikation
Daichi Kamada (Japan)China7. September, 17 Uhr (MESZ), Doha, WM-Qualifikation
Martin Hinteregger, Stefan Ilsanker (Österreich)Schottland7. September, 20.45 Uhr, Wien, WM-QualifikationDAZN
Djibril Sow (Schweiz)Norwegen8. September, 20.45 Uhr, Belfast, WM-QualifikationDAZN
Filip Kostic (Serbien)Irland7. September, 20.45 Uhr, Dublin, WM-QualifikationDAZN
Kevin Trapp (Deutschland)Island8. September, 20.45 Uhr, Rejkjavik, WM-QualifikationRTL
Jesper Lindström (Dänemark)Israel7. September, 20.45 Uhr, Kopenhagen, WM-QualifikationDAZN
Jens Petter Hauge (Norwegen)Gibraltar7. September, 20.45 Uhr, Oslo, WM-QualifikationDAZN
Rafael Santos Borré (Kolumbien)Chile10. September, 1 Uhr (MESZ), Bogota, WM-Qualifikation
  • #SGE
  • #Eintracht
  • #Länderspiele

0 Artikel im Warenkorb