24.02.1999
Aktuelles

Vor dem Spiel gegen Borussia Mönchengladbach

Der Sportliche Leiter Gernot Rohr konnte auf der heutigen Pressekonferenz die Verpflichtung des Nachwuchstalentes Stefan Zinnow (eigene Jugend) vermelden. Der 18jährige Stürmer, der momentan sein Abitur absolviert, unterschrieb einen dreijährigen Profi-Vertrag bei Eintracht Frankfurt.


Trainer Reinhold Fanz ist sich sicher, daß die Eintracht das wichtige Spiel am Samstag gegen Borussia Mönchengladbach gewinnt. Die Gladbacher hätten am Wochenende zwar gut gespielt, die Eintracht werde aber die drei Punkte einfahren. Die zuletzt gesperrten Pedersen und Bindewald stehen Fanz wieder zur Verfügung. Gerster (Bänderdehnung), Schur (aufgebrochene Rippenprellung), Zampe, Epp, Petry und Yang werden hingegen nicht dabei sein können. Trainer Fanz wünscht sich die „Unterstützung der Fans"", gerade der 12. Mann werde unbedingt benötigt, dies sei wichtig für das Selbstvertrauen der Mannschaft. Das Spiel gegen 1860 wurde analysiert, größter Fehler sei gewesen, daß die Spieler „viel zu weit vom Mann entfernt"" gewesen seien. Ansgar Brinkmann betonte, Mannschaft, Trainer und Vorstand seien näher zusammengerückt. Unruhe von außen werde apprallen. Zu den Differenzen mit Alexander Kutschera gab es ein offenes Gespräch, das Rohr und Patella mit ihm führten. In der Folge gab es einen persönlichen Brief an Kutschera, jedoch keine Abmahnung. Fanz sagte zur Thematik: ""Kutschera müsse sich erst besinnen, an die Regeln halten und an sich arbeiten, dann bekäme er wieder seine Chance."" Zu Fjortoft (gegen 1860 auf der Bank) sagte Fanz, er sei nun aus seinem Tief raus, er sei heiß und werde am Samstag allen zeigen, daß er gut sei.


Am Rande der PK wurde auch der neue Eintracht-Fernseher vorgestellt. Ein in rot-schwarz gehalterner, mit dem Eintracht-Adler versehener Fernseher (mit Videotext) der Marke AKAI, der ab sofort für DM 399.- in limitierter Auflage (1000 Stück) im Eintracht-Fanstore am Riederwald und bei Radio Diehl erhältlich ist.


Die CD-Produktion der neuen Eintracht-Jubiläums-CD mit Fan-Liedern aus dem Songwettbewerb ""100 Jahre Eintracht"" läuft an. Ralf Holl von Minotaurus Records stellte das Siegerlied „Eintracht - deine Fans"" der Frankfurter All-Star Band, eine Coverversion von ""My oh my"" von Slade, vor. Der Song wird am Samstag dem Publikum vorgestellt. Auf Platz 2 landete ""Schwarzweiß wie Schnee"" von der Frankfurter Band Tankard. In der Jury, die von 50 Einsendungen 15 auswählte, befanden sich auch Ansgar Brinkmann (""wir hatten viel Spaß"") und Frank Gerster. Auf der CD befinden sich die besten 11 Stücke und verschiedene Gastbeiträge. Die CD ist Ende März in den Fan-Shops der Eintracht erhältlich. (ms, 25.02.1999)

0 Artikel im Warenkorb