30.09.2021
Europapokal

„War ein hartes Stück Arbeit“

Während Cheftrainer Oliver Glasner stolz auf den Kampfgeist seiner Mannschaft ist, gibt Matchwinner Goncalo Paciencia Einblicke in seine Gefühlswelt. Die Stimmen zum Spiel.

Oliver Glasner: Man hat es am Jubel gesehen, dass wir sehr erleichtert sind. Es war ein hartes Stück Arbeit. Wir machen es uns manchmal schwerer als nötig. Es hat sich heute bestätigt, dass wir super Jungs haben. Es freut mich, dass zwei Eingewechselte die entscheidenden Aktionen hatten. Unsere Elfmeterschützen eins und zwei waren raus. Goncalo hatte eine schwere Zeit in der vergangenen Saison, hat jetzt den Charakter, diesen Elfmeter zu schießen. Das zeugt von menschlicher und fußballerischer Qualität. Ich freue mich riesig für Gonca und für alle. Ich genieße diese Momente wahnsinnig, weil diese persönliche Situation mich beschäftigt. Es war insgesamt ein rassiges Spiel. Beide Mannschaften haben alles investiert und waren physisch auf einem Level. Wir sind einige Male über die Außenbahnen sehr gut durchgekommen und waren gut im Spiel. Natürlich war aber nicht alles Gold, was glänzt. Wir hatten zu viele unnötige Fehler. Man hat aber wieder gesehen, dass die Spieler alle an einem Strang ziehen. Durch diesen Sieg haben wir uns Luft zum Atmen verschafft. Makoto hat eine grandiose Leistung gezeigt und musste wegen Krämpfen in beiden Waden raus. Almamy hat nach dieser langen Pause stark gespielt. Ich hätte nicht gedacht, dass er 90 Minuten durchhält.

Makoto Hasebe: Wir hatten noch keinen Saisonsieg, jetzt haben wir durch diesen Sieg mehr Selbstvertrauen. Aber wir haben noch viel Arbeit vor uns. Denn wir müssen die vielen guten Situationen, die wir uns geduldig erarbeiten, besser zu Ende spielen. Im letzten Drittel waren wir nicht gut genug. Es war so wie in den vergangenen Wochen, dass uns etwas gefehlt hat. Wir haben sehr viel investiert. Das Spielsystem ist nicht wichtig. Entscheidend ist, wie wir uns verhalten und wie unsere Spielidee ist. Großes Lob an Almamy und Timmy, die sehr gut gespielt haben.

Heute war meine Zeit gekommen.

Goncalo Paciencia

Goncalo Paciencia: Ich habe immer Selbstvertrauen. Ich habe Jesper gefragt, ob er schießen möchte. Er hat gesagt, dass ich schießen darf. Wir haben es gut gemacht und verdient das Spiel gewonnen. Der erste Sieg ist enorm wichtig, insbesondere nach dem nicht so guten Saisonstart. Dieser Sieg bringt uns Selbstvertrauen und macht uns glücklich. Ich habe immer an meine Chance geglaubt und habe das Selbstvertrauen, dass ich immer der Mannschaft helfen kann. Eine Minute, zwei Minuten, in der Startelf – ich bin immer bereit. Heute war meine Zeit gekommen. Ich arbeite im Training jeden Tag hart. Der Cheftrainer war immer ehrlich zu mir, wir haben gute Gespräche und tauschen uns aus, was ich besser machen kann. Ich hatte eine schwere Zeit in der vergangenen Saison, aber ich habe immer gearbeitet und an mich geglaubt. Bayern ist eine große Mannschaft, aber der Sieg bringt uns Selbstvertrauen. Wir fahren nach München und wollen ein gutes Spiel machen. Wir glauben an uns, das musst du im Fußball immer.

Timothy Chandler: Es war ein sehr intensives Spiel, das wir verdient gewonnen haben. Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft. Sehr geil, dass wir es geschafft haben. Der Kampf hat überwogen. Wir hatten Chancen auf mehr Tore. Wichtig war, dass wir uns in jeden Zweikampf geworfen haben. Das Tor von Goncalo zeigt, wie wichtig jeder Spieler in unserem Kader ist.

Brian Priske (Trainer Royal Antwerp FC): Es war ein ähnliches Spiel wie in Piräus, das wir ebenso sehr spät verloren haben. Wir haben alles gegeben, aber es hat nicht gereicht. In der Offensive haben wir nicht unsere beste Leistung gezeigt. Wir haben genug Qualität in der Mannschaft, sodass ich Michael Frey zunächst auf die Bank gesetzt habe. Ich hoffe, Kevin Trapp geht es gut.

  • #StimmenZumSpiel
  • #SGEuropa
  • #UEL
  • #International
  • #RAFCSGE
  • #Auswärtsspiel
  • #2021-22

0 Artikel im Warenkorb