22.10.2021
Bundesliga

„Wieder bereit sein“

Oliver Glasner fordert den sofortigen „Switch“ vom internationalen auf den nationalen Wettbewerb, lobt die Balance und warnt vor Bochum.

Oliver Glasner über…

…die personelle Lage: Personell gibt es noch ein paar Fragezeichen. Wir hatten den einen oder anderen Wechsel wegen muskulären Problemen. Makoto spürt die zwei Spiele binnen fünf Tagen. Tuta, Almamy und Djibi haben etwas Probleme. Alle anderen sind gut durchgekommen, wenn auch natürlich etwas müde. Nach dem Abschlusstraining am Samstag haben wir noch anderthalb Tage Zeit und werden dann wieder fit und frisch sein.

…die angeschlagenen Spieler: Das sieht bei allen etwas unterschiedlich aus. Es ist aber alles nicht ganz so schlimm. Es ist wichtig, dass wir klug agieren und bei niemandem eine schwerere Verletzung riskieren. Sonst fällt ein Spieler eventuell wochenlang raus. Die Jungs sind bei unseren Ärzten und Physiotherapeuten in besten Händen. Durch unser neues ProfiCamp haben wir auch die besten Voraussetzungen, um alle wieder fit zu bekommen.

Hier gibt’s die Pressekonferenz in voller Länge zum Nachhören:

…die Stimmung im Deutsche Bank Park: Wie wir es gestern erlebt haben: Tolle Stimmung ist immer schön. Am Sonntag erwartet uns ein volles Haus, nächste Woche ist das auch wieder im Deutsche Bank Park möglich. Es geht insgesamt in die richtige Richtung. Aber das Spiel gegen Olympiacos ist Geschichte. In zwei Tagen müssen wir uns in einem ausverkauften Hexenkessel wieder beweisen. Das ist die Herausforderung, die uns mit einem Erfolg im Rücken aber vielleicht etwas leichter fällt.

...die Partie gegen den VfL Bochum: Uns muss jetzt wieder der Switch zur Bundesliga gelingen. Wir müssen wieder bereit sein und an unsere Leistung in allen Bereichen anknüpfen: Kompaktheit, Ballsicherheit und das gemeinsame Agieren als Mannschaft. Wir müssen die geistige sowie die körperliche Frische wiederherstellen. Bochum verfügt über viele schnelle Offensivspieler, speziell auf Außen. Sie werden uns alles abverlangen, darauf müssen wir vorbereitet sein. Wenn man mit 95 Prozent in ein Bundesligaspiel geht, geht man als Verlierer vom Platz.

Wenn man mit 95 Prozent in ein Bundesligaspiel geht, geht man als Verlierer vom Platz.

Cheftrainer Oliver Glasner

...die Partie gegen den VfL Bochum: Uns muss jetzt wieder der Switch zur Bundesliga gelingen. Wir müssen wieder bereit sein und an unsere Leistung in allen Bereichen anknüpfen. Kompaktheit, Ballsicherheit und das gemeinsame Agieren als Mannschaft. Wir müssen die geistige sowie die körperliche Frische wiederherstellen. Bochum verfügt über viele schnelle Offensivspieler, speziell auf Außen. Sie werden uns alles abverlangen, darauf müssen wir vorbereitet sein. Wenn man mit 95 Prozent in ein Bundesligaspiel geht, geht man als Verlierer vom Platz.

...den Umgang mit Unzufriedenheit: Manchmal gelingt es eben nicht, alles auf Platz zu bringen, was man sich vornimmt. Das bedeutet nicht, dass wir Hertha unterschätzt haben. Aber wir müssen auch akzeptieren, dass unsere Leistung nicht so war, wie wir sie uns vorgestellt haben. Wichtiger ist, dass wir daraus die richtigen Schlüsse ziehen.

Goncalo hat immer sein Bestes gegeben. Deshalb war für uns klar, ihm eine Chance zu geben.

Cheftrainer Oliver Glasner

...Rafael Santos Borré: Ich bin der Meinung, dass Rafa auch in den vergangenen Spielen gute Leistungen gezeigt hat. Er hat ein tolles Tor gegen Köln erzielt und in den anderen Partien war er bei den gefährlichen Situationen oft dabei. Es hat ihm geholfen, dass er mit Goncalo spielen konnte, da die beiden miteinander die Heimatsprache sprechen können. Ich bin beeindruckt von seinem Wahnsinnspensum, vor allem mit den vielen Flugkilometern während den Länderspielperioden. Er ist ein toller Spieler und super Typ. Wir sind alle froh, dass er hier ist.

...Daichi Kamada und Goncalo Paciencia: Daichi hat schon zuvor viel gespielt, war zwar zwischendurch auf der Bank, hat sich aber zurückgekämpft und gestern richtig gut gespielt. Er hat Situationen top aufgelöst und die Zwischenräume toll erkannt. Genauso Goncalo, er hat immer sein Bestes gegeben. Deshalb war für uns klar, ihm eine Chance zu geben. Er hat lange keine 90 Minuten mehr durchgespielt, deshalb müssen wir schauen, wie wir ihn gegen Bochum einsetzen.

  • #Pressekonferenz
  • #Glasner
  • #BOCSGE
  • #Auswärtsspiel
  • #2021-22
  • #Bundesliga

0 Artikel im Warenkorb