21.04.2021
Europapokal

Zurück in Europa!

Mit dem Ende des 30. Spieltags ist Frankfurt Platz sechs nicht mehr zu nehmen. Die Eintracht ist damit 2021/22 international dabei!

Seit Mittwochabend steht fest: Der Adler fliegt nach einjähriger Auszeit wieder durch Europa! Weil sowohl Borussia Mönchengladbach (2:3 bei der TSG Hoffenheim) als auch der 1. FC Union Berlin (0:2 gegen Borussia Dortmund) ihre Spiele verloren haben, beträgt der Vorsprung auf die Ränge sieben und acht 13 Punkte. Innerhalb von vier ausstehenden Spielen uneinholbar.

Der damit einhergehende sechste Platz würde zum einen zur Teilnahme an der neu gegründeten UEFA Conference League berechtigen, an der im Laufe der Runde insgesamt 184 Vereine aus den 55 UEFA-Mitgliedsländern teilnehmen werden. Zum anderen wäre es schon jetzt die beste Platzierung der Eintracht seit 2012/13.

Nach einem Jahr Auszeit fliegt Attila im kommenden Spieljahr auch wieder außerhalb der Landesgrenzen.

Europa hat die Eintracht ab der kommenden Spielzeit also wieder. Bleibt noch zu regeln, auf welcher Ebene. Mit einem Sieg am Samstagabend bei Bayer 04 Leverkusen können die Adlerträger den nächsten Zwischenschritt vollziehen. Angesichts möglicher zwölf Punkte Vorsprung auf Rang sechs wäre demnach am 31. Spieltag auch die UEFA Europa League garantiert. Ein Wettbewerb, in dem die Eintracht 2018/19 ins Halbfinale vorgestoßen war, 2019/20 im Achtelfinale gestanden und so wirklich jeden Europapokalabend in ein Fußballfest verwandelt hatte.

Alle Angaben sind vorbehaltlich des DFB-Pokalfinales am 13. Mai. Sollte ein Klub aus den Top Sechs, also nach aktuellem Stand die Halbfinalisten Borussia Dortmund oder Leipzig, den Pokal gewinnen, würde der Sechste in der UEFA Europa League, der Siebte in der Conference League starten.

  • #International
  • #SGEuropa
  • #SGE
  • #Info

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €