23.01.2021
Bundesliga

„Ein rundum gelungener Nachmittag“

Adi Hütter und seine Spieler zeigen sich sehr zufrieden mit dem dominanten Auftritt und geben die Marschrichtung für die kommenden Wochen vor, um weiter zu punkten.

Cheftrainer Adi Hütter: Wir hatten einen richtig guten Tag. Gut haben uns sicherlich die drei Tore innerhalb von acht Minuten getan. Wichtig war zudem, dass wir nach dem 1:3 der Bielefelder schnell nach der Pause das 4:1 nachgelegt haben. Ich bin rundum happy, weil wir gegen einen Gegner, der in vier der vergangen fünf Partien zu null gespielt haben, spielerisch gute Lösungen gefunden und tolle Tore gemacht haben. Hinten raus hätte es noch höher ausgehen können. Die Abwehrarbeit hat mir sehr gut gefallen, nach vorne haben wir sehr viel richtig gemacht. Wir können uns in der Chancenverwertung verbessern. Aber wir waren immer hungrig, hatten die Gier und den Spaß, geschlossen zu verteidigen. Wir haben die vergangenen Wochen gezeigt, dass wir spielerisch auf einem guten Niveau sind und vor Selbstvertrauen strotzen. Es war ein rundum toller Nachmittag. Es freut mich, dass Filip nach fast einem Jahr ohne Torerfolg getroffen hat. Er hat wieder seinen guten linken Fuß entdeckt, auch seine Torvorlagen waren sehr gut. Seine Leistungssteigerung hat mit der Rückkehr von Luka Jovic zu tun. Sie sind Freunde, waren immer in Kontakt. Jetzt müssen wir weiter konzentriert sein und unser Leistungsniveau Woche für Woche abrufen. Die Spieler haben jetzt zwei Tage frei, um den Kopf freizubekommen.

Wir machen es spielerisch und kämpferisch gut und waren von der ersten Minute an dominant.

Martin Hinteregger

Martin Hinteregger: Wir machen es spielerisch und kämpferisch gut und waren von der ersten Minute an dominant. Wir haben Bielefeld kaum Räume gegeben und die langen Bälle gut verteidigt. Wenn bei uns der Ball vorne ankommt, passiert immer etwas. Es ist traumhaft, wenn wir Leute wie Luka Jovic und Sebastian Rode noch einwechseln können. Wir haben Selbstvertrauen und werden unsere spielerische Qualität weiter so einbringen. Wenn ich sehe, was die Jungs auf den Platz bringen, ist das richtig stark. Wir haben eine gute Serie, müssen so weitermachen. Wo es hinführt, müssen wir schauen. Es ist alles extrem eng. Qualität haben wir, das haben wir gesehen. Jetzt gilt es, das nächste Spiel gegen die Hertha zu gewinnen, um weiter oben dranzubleiben.

Makoto Hasebe: Wir haben heute verdient gewonnen. Bielefeld hatte zuletzt sehr wenige Gegentore bekommen, aber wir haben trotzdem fünf Tore geschossen. Deshalb bin ich zufrieden. Wir sind momentan sehr gut drauf. Natürlich haben wir vorne unglaublich hohe Qualität und das auch gezeigt, auch die meisten Zweikämpfe haben wir gewonnen. André hat zwei Tore geschossen, Luka auch eines – Filip nicht zu vergessen! Ich freue mich für ihn.

Kevin Trapp: Wir sind sehr glücklich und waren sehr effektiv. Die ersten drei Tore sind sehr schnell hintereinander gefallen, was uns natürlich gutgetan hat. Am Anfang dachte ich eher, dass es ein Geduldsspiel wird. Aber daran sieht man die Klasse, die wir in der Mannschaft haben. Mittlerweile ist es wirklich ein Augenschmaus, wie wir von hinten heraus kombinieren, jeder fordert den Ball. Das spiegelt sich in den Ergebnissen wider. Selbst in den Spielen, die wir vor unserer Serie nicht gewonnen hatten, haben wir unsere Qualität gezeigt. Uns ärgern zwar die liegengelassenen Punkte, aber schlecht gespielt haben wir nicht. Der Sieg in Augsburg war gut für den Kopf, erst recht nach dem späten Remis gegen Gladbach. Seit ein paar Wochen haben wir gewisse Kleinigkeiten abstellen können und spielen seitdem super Fußball. Wenn man sieht, wie die Jungs selbst beim Stand von 5:1 noch vorne draufgehen, macht das einfach Spaß. Das gehört zu unserer Mentalität. Uns war wichtig, unseren Stil bis zum Schluss durchzuziehen und uns nicht auf das 3:1 zu verlassen.

Luka ist ein großartiger Spieler. Wir können zusammen noch besser werden und dem Team noch mehr helfen.

André Silva

André Silva: Wir fühlen uns sehr gut und haben eine gute Leistung gezeigt. So möchten wir weitermachen. Wir haben hart für diesen Sieg gearbeitet und haben ihn verdient. Beim ersten Tor habe ich an der richtigen Stelle gestanden, beim zweiten Treffer habe ich den Ball richtig gut getroffen. Wir möchten hoch stehen, das ist für mich als Spieler sehr gut. Luka ist ein großartiger Spieler. Wir können zusammen noch besser werden und dem Team noch mehr helfen.

Amin Younes: Wir wussten, was uns hier erwartet. Wir waren von Anfang an sehr konzentriert, haben das Spiel ernst genommen und unsere Leistung abgerufen. Wenn wir das Maximum abrufen, ist es schwer gegen uns zu spielen. Wir müssen weiter von Spiel zu Spiel schauen, konzentriert bleiben, miteinander spielen und viele Chancen kreieren – wie wir es heute gemacht haben. Nach oben sind keine Grenzen gesetzt.

  • #StimmenZumSpiel
  • #DSCSGE
  • #Auswärtsspiel
  • #Bundesliga
  • #2020-21
Stadium Ad Backdrop Top
Stadium Ad Backdrop Bottom

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €