12.01.2021
DFB-Pokal

„Haben Leverkusen alles abverlangt“

Mit dem Auftreten sind alle Adler weitgehend zufrieden, mit dem Ausscheiden freilich weniger. Umso mehr liegt der Fokus ab sofort auf der Bundesliga.

Sportvorstand Fredi Bobic: Die Mannschaft hat einen sehr guten Auftritt gehabt. Wir waren am Anfang feldüberlegen und haben verdient geführt. Dann kommen wir sehr gut aus Halbzeit, kriegen aber wieder aus dem Nichts das 1:2. Dem sind wir hinterhergerannt, während Leverkusen seine Situationen stark ausgespielt und die Konter sehr gut genutzt hat. Die Mannschaft hat alles gegeben, wir hatten heute Spielpech. Natürlich fliegen wir nicht gerne raus, haken das aber schnell ab.

Cheftrainer Adi Hütter: Wir haben unglaublich gut begonnen und sind selbst schuld, das 2:0 nicht gemacht zu haben. Handelfmeter sind immer heiße Geschichten. Erik Durms Armbewegung war für mich eine natürliche. Manchmal hat man Pech, manchmal Glück. Beim 2:1 hatten wir Pech. Das soll aber keine Ausrede sein. Trotz allem hat Bayer seine Qualität nach vorne gezeigt, das Spiel gedreht und verdient gewonnen. Es ärgert mich, dass wir die Chance aufs Weiterkommen verpasst haben. Gratulation an Leverkusen. Für David Abraham ist es nach fünfeinhalb Jahren Eintracht Frankfurt eine besondere Woche. Wir möchten gemeinsam mit ihm gegen Schalke gewinnen. Mit ihm verlässt uns nicht nur der Kapitän, sondern ein Spieler, der menschlich und fußballerisch über Jahre hinweg überzeugt hat.

Trotz der Niederlage haben wir eine sehr reife Leistung gezeigt, denn wir haben unseren Spielstil gefunden.

Martin Hinteregger

Sebastian Rode: Wir hatten einen sehr starken Gegner. Das Spiel ist unglücklich gelaufen für uns. Wir haben gut angefangen und dann die Chance zum 2:0. Das Spiel kippt nach dem Elfmeter. Ärgerlich ist, dass wir es in Überzahl nicht geschafft haben, mehr Druck zu machen. Amin ist sehr wichtig für uns, sein Ausfall hat uns geschwächt. Er hat uns enorm gefehlt. Beim 1:2 ist die Kette nicht schnell genug zurückgelaufen. Wir müssen die Niederlage schnell abhaken und konzentrieren uns jetzt voll auf die Liga.

Martin Hinteregger: Wir haben ein gutes Spiel gemacht und Leverkusen alles abverlangt. Trotz der Niederlage haben wir eine sehr reife Leistung gezeigt, denn wir haben unseren Spielstil gefunden. Das ist wichtig. Amins Ausfall hat uns wehgetan, er ist aktuell in Topform.

Das Ergebnis ist ein bisschen zu hoch.

Lukas Hradecky

Peter Bosz (Trainer Bayer 04 Leverkusen): Ich bin sehr zufrieden. Man hat die ersten 20 Minuten gesehen, dass wir nach den schlechten Ergebnissen zuletzt nicht die Power hatten. Die Eintracht hat das sehr gut gemacht, war gut organisiert und hat uns aggressiv angelaufen. Wir haben sehr schnell den langen Ball spielen müssen. Ich muss der Mannschaft dann ein Kompliment machen. Sie ist immer besser geworden und hat gezeigt, dass wir Qualität haben und sogar mit zehn Mann treffen. Wenn man keinen guten Fußball gespielt, muss man kämpfen. Das haben wir gemacht, das Spiel gedreht und verdient gewonnen. Ich habe zuletzt die Mannschaft kritisiert, dann darf ich heute mal loben.

Lukas Hradecky: Das Ergebnis ist ein bisschen zu hoch. Wir haben gut gekontert. Am Anfang haben wir ein bisschen gezittert. Dann sind wir besser ins Spiel bekommen und haben verdient gewonnen.

Stadium Ad Backdrop Top
Stadium Ad Backdrop Bottom

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €