11.01.2021
DFB-Pokal

Entscheider gesucht

Mit Karim Bellarabi und Filip Kostic fehlen Leverkusen und Frankfurt die beiden Topscorer gegen den jeweiligen Verein. Individuelle Klasse verkörpern auch andere. Der Faktencheck.

Wetter

Am Dienstagabend warten in Leverkusen Temperaturen um die zwei Grad. Tagsüber ist Regen vorhergesagt, während des Spiels soll es allerdings trocken bleiben.

Stadion

Die Leverkusener Heimspielstätte bietet normalerweise Plätze für 30.210 Zuschauer. Bis 1998 trug die Arena noch den Namen Ulrich-Haberland-Stadion, ehe sie nach dem Bau eines Hotels an der Nordkurve zur BayArena umbenannt wurde.

Entfernung zwischen den Stadien

Zwischen dem Deutsche Bank Park und der BayArena liegt eine Entfernung von etwa 160 Kilometern.

Die BayArena in Leverkusen hat ein Fassungsvermögen von 30.210 Besuchern.

Maskottchen

Brian the Lion unterstützt die Werkself seit dem DFB-Pokalfinale 2002. Der Löwe mit knallgelber Mähne misst 1,95 Meter und trägt angelehnt an die Vereinsgründung im Jahr 1904 die Nummer 04 auf dem Rücken. Brians Markenzeichen ist ein Ring am linken Ohr.

Vereinshymne

Country-Sänger und Bayer-Fan Dirk Maverick veröffentlichte 2007 mit seiner Band den Song „Rettet das Bayer-Kreuz“ und kam mit der Leverkusener Fanszene in Kontakt, die sich ebenfalls für den Erhalt des Wahrzeichens starkmachte, das abgerissen werden sollte. Der Kontakt intensivierte sich und es entstand die Idee einer neuen Vereinshymne. Die Mavericks nahmen verschiedene Songs auf und spielten sie den Supportern von Bayer 04 vor, die von dem Lied „Leverkusen“ begeistert waren. Am ersten Spieltag der Saison 2008/09 lief die neue Hymne erstmals in der BayArena und ist seitdem nicht mehr aus dem Heimspieltagsprogramm der Werkself wegzudenken.

Sperren

Filip Kostic steht der Eintracht nach seiner Roten Karte im Viertelfinale der vergangenen Pokalsaison auch gegen Bayer 04 Leverkusen nicht zur Verfügung. Alle anderen Akteure sind spielberechtigt.

Verletzungen

Die Eintracht muss weiterhin auf Ragnar Ache (Aufbautraining) verzichten.

Den Gastgebern stehen Sven Bender (Kapselverletzung Knie), Mitchell Weiser (Muskelverletzung Oberschenkel), Santiago Arias (Wadenbeinbruch), Exequiel Palacios (Bruch des Querfortsatzes), Charles Aránguiz (Achillessehnenprobleme), Paulinho (Kreuzbandriss) und Karim Bellarabi (Mittelhandbruch) nicht zur Verfügung. Auch Florian Wirtz soll wie zuletzt in der Liga nicht zum Einsatz kommen, um einer Überlastung vorzubeugen.

Schiedsrichter

Kennen sich: Eintracht Frankfurt mit Daichi Kamada und Schiedsrichter Christian Dingert.

Christian Dingert leitete bisher 18 Partien mit Beteiligung der Eintracht, darunter eines mit K.-o.-Charakter: Das erfolgreiche Relegationsrückspiel 2016 in Nürnberg. Außerdem unter anderem 2019 den 3:0-Heimsieg gegen Leverkusen. Dem 40-jährigen Diplom-Verwaltungswirt aus Lebecksmühle assistieren als Linienrichter Benedikt Kempkes und Timo Gerach. Vierter Offizieller ist Dr. Robert Kampka. Der Videobeweis kommt erst ab dem Achtelfinale zur Anwendung.

Wiedersehen

Amin Younes stand in der Saison 2016/17 bei Ajax Amsterdam unter Vertrag. Sein damaliger Trainer: Peter Bosz. Gemeinsam erreichten sie 2017 das Finale der UEFA Europa League, scheiterten aber mit 0:2 an Manchester United.

Danny da Costa und Dominik Kohr haben eine Leverkusener Vergangenheit. Da Costa durchlief von 2001 bis 2012 die Jugendabteilungen von Bayer 04 und stand zwischen 2016 und 2017 erneut bei der Werkself unter Vertrag. Kohr trug zwischen 2008 und 2013 sowie zwischen 2017 und 2019 das Leverkusener Dress.

Mit Lukas Hradecky empfängt die Eintracht ein ehemaliger Adlerträger. Der 31-jährige Keeper stand von 2015 bis 2018 im Kasten der Eintracht und gewann 2018 den DFB-Pokal. Ein Jahr zuvor unterlag Frankfurt noch gegen den BVB. Damals mit dabei: Sven Bender.

Toptorjäger gegen den gegnerischen Verein

Mit Filip Kostic (zwei Treffer und drei Vorlagen) und Karim Bellarabi (fünf Tore, sieben Assists) fehlen auf beiden Seiten die Topscorer gegen den jeweiligen Gegner.

Top vom Punkt

Dafür steht mit André Silva der mit fünf Treffern erfolgreichste Elfmeterschütze dieser Bundesligasaison in den Reihen der Gäste.

Top gegen den Mann

Mit Martin Hinteregger stellen die Adler außerdem den Akteur, der in der Bundesliga die drittmeisten Zweikämpfe gewann: 192.

Historische Duellbilanz

Die Werkself schied letztmals in der Saison 2016/17 in der zweiten Pokalrunde aus. Damals scheiterte Bayer 04 mit 5:6 nach Elfmeterschießen an den Sportfreunden Lotte.

In besagter Saison erreichte die Eintracht das Pokalfinale und gewann die Trophäe im darauffolgenden Jahr. Als Titelverteidiger schied die SGE in der anschließenden Saison nach einem 1:2 beim SSV Ulm bereits in der ersten Runde aus.

Leverkusen verlor im April 2018 letztmals ein Pokalheimspiel – 2:6 gegen Bayern München.

Die Werkself und die Adler trafen erst einmal im deutschen Pokalwettbewerb aufeinander: Am 30. März 1993 siegte Leverkusen im Halbfinale in Frankfurt mit 3:0 und gewann den Pokal später zum ersten und bislang einzigen Mal in der Vereinsgeschichte.

Hier läuft der DFB-Pokal

Sky Sport 1 HD überträgt die Partie am Dienstagabend live und exklusiv. Zudem wird das Pokalduell wie gewohnt auf EintrachtFM zu hören sein.

Stadium Ad Backdrop Top
Stadium Ad Backdrop Bottom

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €