16.10.2020
Bundesliga

Hartes Pflaster

Die Adler sind in Form, die Domstädter weniger. Aber aufgepasst: In Köln lässt die Eintracht häufiger Punkte liegen, auch wenn Adi Hütters Bilanz Hoffnung macht.

Wetter

Am Sonntagnachmittag warten voraussichtlich herbstliche Temperaturen um die zwölf Grad, zudem kann es leicht bewölkt werden.

Stadion

Der 1. FC Köln trägt seine Heimspiele im RheinEnergieSTADION aus, das unter normalen Umständen 50.000 Zuschauer fasst. Nach dem Umbau des alten Müngersdorfer Stadions wurde die neue Spielstätte, benannt nach seinem Namenssponsor, im April 2004 mit einem Freundschaftsspiel der deutschen Nationalelf gegen Belgien eingeweiht. In der Heimspielstätte des FC finden zudem große Konzerte und andere kulturelle Ereignisse statt.

Entfernung zwischen den Stadien

Zwischen dem Deutsche Bank Park und dem RheinEnergieSTADION liegen knapp 160 Kilometer Luftlinie.

Maskottchen

Hennes ist neben Attila das einzig lebendige Maskottchen der Bundesliga. Seit Februar 1950, zwei Jahre nach der Vereinsgründung, ist der Geißbock als Glücksbringer bei den Heimspielen des FC dabei. Damals schenkte ein Zirkus dem Verein den ersten Hennes, der kurze Zeit später auch ins Vereinswappen integriert wurde. Benannt ist er nach dem ehemaligen Spieler und Trainer Hennes Weisweiler, untergebracht ist der mittlerweile neunte Geißbock im Kölner Zoo.

Vereinshymne

„Mer stonn zo Dir, FC Kölle“ wird im Rheinenergiestadion schon seit 22 Jahren vor dem Anpfiff jeder Heimpartie gespielt. Die Hymne, gesungen von der Kölner Musikgruppe Höhner, feierte anlässlich des 50. Vereinsgeburtstages am 13. Februar 1998 beim Flutlichtheimspiel gegen den Hamburger SV seinen Einstand. Das Lied basiert auf dem schottischen Volkslied „Loch Lomond“, von dem es mehrere Versionen gibt.

Sperren

Alle Akteure sind spielberechtigt.

Verletzungen

Der Eintracht steht Filip Kostic (Teilanriss des Innenbandes im rechten Knie) weiterhin nicht zur Verfügung. Ragnar Ache hat eine leichte Sehnenverletzung an der Oberschenkelrückseite erlitten und fällt aus. Evan Ndicka (nach Syndesmosebandläsion) steht seit dieser Woche wieder im Mannschaftstraining.

Die Gastgeber müssen auf Florian Kainz (Knieverletzung) verzichten – Anthony Modeste  hingegen ist nach einer langwierigen Verletzung wiedergenesen und steht vor seiner Pflichtspielrückkehr. Sebastian Andersson ist angeschlagen und für Sonntag fraglich. Jonas Hector fällt definitiv aus (Schleudertrauma im Bereich der Halswirbelsäule).

Wiedersehen

Marius Wolf stand von Januar 2017 bis Juli 2018 in Frankfurt unter Vertrag und gewann 2018 den DFB-Pokal. Nach Stationen bei Borussia Dortmund und Hertha BSC läuft der 25-Jährige in dieser Saison für Köln auf.

Die Robustesten

Bas Dost setzte in dieser Saison zu zwei Tacklings an, gewann davon alle. Auf diese Quote kommen sonst nur die Innenverteidiger Matthias Ginter (2/2) und Niklas Süle (2/2). Stefan Ilsanker wiederum entschied all seine vier Luftduelle für sich. 100 Prozent erzielten außerdem fünf weitere Akteure, an der Spitze liegt Stefan Lainer (6/6).

Serien

Die Domstädter sind seit 13 Bundesligapartien sieglos (vier Remis, neun Niederlagen) – eine längere Sieglosserie hatte der FC in den vergangenen 14 Jahren nur einmal: 2017/18 (16 Spiele).  

Köln hat wettbewerbsübergreifend nur eines der jüngsten 16 Heimspiele gegen die Eintracht verloren (elf Siege, vier Remis), mit 0:1 im September 2017. Allerdings hat die SGE unter Adi Hütter noch nicht in Köln verloren (ein Sieg, ein Unentschieden).

Die Adler sind seit sieben Partien unbesiegt (fünf Siege, zwei Remis) – so lange, wie kein anderes Bundesligateam. Dabei haben die Hessen stets getroffen (14 Tore insgesamt).

Historische Duellbilanz

Nach 88 Bundesligavergleichen spricht die Bilanz minimal für den Gastgeber. Die Geißböcke konnten 32 Siege einfahren, die Eintracht ging 30 Mal als Sieger vom Platz. 26 Partien endeten remis.

Toptorjäger gegen den gegnerischen Verein

Martin Hinteregger und Bas Dost netzten jeweils zwei Mal gegen den FC – der Niederländer traf in der jüngsten Partie im Juni zum 1:1-Endstand.

In zehn Duellen mit der Eintracht erzielte Anthony Modeste zwei Tore und bereitete zwei Treffer vor.

Kuriose Fakten

Die SGE holte sieben Punkte aus den ersten drei Partien. So viele Zähler waren es nach drei Spieltagen zuletzt 2012/13, damals sogar neun.

Der FC hingegen startete mit drei Niederlagen in die Saison – wie zuletzt 2017/18. Mit einer solchen Startbilanz hielt Köln nur 1992/93 die Klasse.

Hier läuft die Bundesliga

Die Sonntagspartie zwischen dem FC und der Eintracht wird live auf EintrachtFM zu hören sowie auf Sky zu sehen sein.

Stadium Ad Backdrop Top
Stadium Ad Backdrop Bottom

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €