zaehlpixelzaehlpixel

Abwehr
2
Evan Ndicka

Nationalität:
Frankreich
Geburtstag:
20.08.1999
Größe:
1.92m
Adlerträger seit:
04.07.2018

Statistik

  • Einsätze
    25
  • Startelf
    25
  • Einwechslungen
    0
  • Auswechslungen
    1
  • Gespielte Zeit
    2224'
  • Scorer
    4
  • Tore
    3
  • Vorlagen
    1
  • Zweikämpfe
    244
  • gewonnen
    132
  • verloren
    112
  • Karten
    10
  • Gelb
    10
  • Gelb-Rot
    0
  • Rot
    0
  • Tore
    3
  • links
    0
  • rechts
    0
  • Kopf
    3
  • Torvorlagen
    1
  • Erfolgreiche Pässe
    1402
  • kurz
    1143
  • lang
    46
  • Ballkontakte
    1862

Ein Leben ohne Fußball wäre sehr langweilig

Was war das Kurioseste, was dir jemals beim Fußball passiert ist?
Das Spiel ohne Zuschauer in Marseille im September 2018. Das war schon sehr komisch, in einem leeren Stadion zu spielen, das normal zu den stimmungsträchtigsten Stadien in Frankreich gehört. Aber die Erfahrung haben wir 2020 alle gemeinsam nochmal machen müssen.

Dein schönster Sieg?
Gegen Shakhtar Donetsk in der Saison 2018/19, als wir nach dem 2:2 im Hinspiel 4:1 zuhause gewonnen haben und in die nächste Runde der Europa League eingezogen sind. Und natürlich das 5:1 gegen Bayern im November 2019.

Deine bitterste Niederlage?
Ich würde sagen das 1:6 in Leverkusen 2019. Das war schon eine herbe Klatsche.

Deine Erinnerungen an dein erstes Bundesligaspiel?
Das war in Freiburg Ende August 2018. Ein gewisser Stress war da. Ich war nicht verkrampft, aber voller Adrenalin. Ich war gerade 19 Jahre alt geworden und in einem neuen Land. Alles nicht einfach, aber ich habe es ganz gut gemeistert würde ich sagen (lacht).

Steckt eine besondere Geschichte hinter der Auswahl deiner Rückennummer?
Nein. Ich mag diese Zahl. Sie ist einfach und eine Defensivnummer. Das passt.

Welches Tor von dir hätte die Auszeichnung „Tor des Monats“ verdient – und warum?
Ich habe nicht viele Tore als Profi gemacht (lacht). In der Jugend waren es weit mehr. Da habe ich auch mal einen Distanzschuss unter die Latte gejagt. Über die linke Seite mit links.

Vervollständige bitte diesen Satz: Ein Leben ohne Fußball wäre
sehr langweilig.

Dein härtester Gegenspieler?
Taison von Shakhtar. Er war richtig stark.

Wer war dein Idol in deiner Kindheit?
Mein Vater. Er hat mich zum Fußball geführt, er ist ein Fußballnarr. Im Profifußball war es Sergio Ramos.

Welcher Teamkollege hat den meisten Humor?
Gonca, Timmy, David, Gelson, je nach Situation. Auch Mijat und Filip kann ich nennen. Wir haben viele lustige Kerle. Timmy und Gonca sind im Doppelpack ein starkes Team, auf und neben dem Platz.

An welchem Ort machst du gerne Urlaub?
Kurzurlaub mache ich häufig in Paris. Spanien ist erholsam, auch nordafrikanische Länder mag ich. Insgesamt reise ich nicht so häufig.

Dein liebster Ort in Frankfurt?
Der Goetheplatz. Es gibt dort viele Geschäfte, Restaurants, dort ist viel Leben. Da fühle ich mich wohl.

In welcher Musikgruppe wärst du am besten aufgehoben? Oder welche Musik magst du?
Hip Hop, R’n’B und Rap. Mit Ninho, einem französischen Rapper, würde ich ein gutes Duo bilden (lacht).

Welche anderen Talente abseits vom Fußball hast du noch?
Ich zeichne gerne. Wäre ich kein Fußballprofi geworden, wäre ich bestimmt Architekt geworden.

Dein Lieblingssport nach dem Fußball (aktiv oder am TV)?
Basketball und Rallyefahren. Letzteres nur am Fernseher, auch wenn ich das Gefühl von PS mag.

Wie viele Geschwister hast du?
Ich bin der jüngste unter fünf Geschwistern. Ich habe drei ältere Brüder und eine ältere Schwester.

Wie lautet dein Spitzname und wie ist er entstanden?
Ich habe keinen Spitznamen, auch nicht in der Mannschaft.

Was gehört bei dir zu einem guten Frühstück?
Deutsches Frühstück ist so lala (lacht). Ich mag Deutschland sehr, aber es ist nicht leicht morgens. Ich mag Croissants, nicht zu knusprig, aber leicht warm. Damit man es auseinandernehmen kann, ohne dass es bröckelt oder zusammenfällt. Oder Schoko- und Rosinenbrötchen.

Was war als Kind dein Berufswunsch?
Es war immer mein Traum, Fußballer zu werden. Ganz besonders, wenn ich Ronaldinho gesehen habe. Wenn ich nicht in ein NLZ gekommen wäre, hätte ich studiert. Irgendetwas Richtung Management oder Verwaltung, oder wie schon erwähnt etwas Richtung Architektur. In dem Jahr, als ich nach Deutschland kam, hätte ich eigentlich das Abitur machen sollen. Das konnte ich leider nicht mehr absolvieren.

Deine Lieblingsapp?
WhatsApp.

Was trägst du lieber - Jeans oder Jogginghose?
Jeans.

Wie viele Sprachen sprichst du?
(antwortet auf deutsch): Deutsch kann ich sprechen. Und natürlich Englisch und Französisch.

Welches Fach hast du in der Schule besonders gemocht – und welches gar nicht?
Geschichte und Französische Literatur habe ich sehr gemocht. Mathe war nicht mein Fall.

NationalitätFrankreich
Geburtsdatum20. August 1999
Größe1,92 Meter
Gewicht82 Kilogramm
PositionAbwehr
Im Verein seit5. Juli 2018
Bisherige VereineAJ Auxerre, AJ Auxerre II

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €