Abwehr
2
Evan Ndicka

Nationalität:
Frankreich
Geburtstag:
20.08.1999
Größe:
1.92m
Adlerträger seit:
04.07.2018

Statistik

  • Einsätze
    0
  • Startelf
    0
  • Einwechslungen
    0
  • Auswechslungen
    0
  • Gespielte Zeit
    0
  • Scorer
    0
  • Tore
    0
  • Vorlagen
    0
  • Zweikämpfe
    0
  • gewonnen
    0
  • verloren
    0
  • Karten
    0
  • Gelb
    0
  • Gelb-Rot
    0
  • Rot
    0
  • Tore
    0
  • links
    0
  • rechts
    0
  • Kopf
    0
  • Torvorlagen
    0
  • Erfolgreiche Pässe
    0
  • kurz
    0
  • lang
    0
  • Ballkontakte
    0

Noch schöner als Paris

„Dieser Mix von verschiedenen Nationen, die tolle Stimmung, da lerne ich jeden Tag dazu. Es herrscht ein familiärer Geist.“

Einen Unterschied zwischen der zweiten französischen Liga und der Bundesliga hat Evan Ndicka schon festgestellt. „Die Intensität ist höher, die Trainingseinheiten sind länger“, vergleicht der Franzose, der von AJ Auxerre an den Main wechselte. Großstädte sind ihm nicht fremd, schließlich ist er in Paris mit drei Brüdern und einer Schwester („ich bin das Nesthäkchen“) aufgewachsen, ehe er im Alter von 14 Jahren ins Nachwuchszentrum von Auxerre wechselte. Doch Mainhattan hat ihn bereits angefixt: „Manche Plätze in Frankfurt sind noch schöner.“ 

Evan Ndicka wurde zu Beginn seiner ersten Saison, gleich ins kalte Wasser geschmissen. Eigentlich war geplant, den jungen Franzosen behutsam und langsam an die erste Mannschaft heranzuführen. Ein Engpass an Verteidigern, zwang Trainer Adi Hütter jedoch, früher als erwartet auf die Dienste des schnellen Innenverteidigers zu setzen. Evan wusste auf Anhieb zu überzeugen und war aus der Frankfurter Hintermannschaft nicht mehr weg zu denken. Er fühlt sich in Frankfurt sichtlich wohl und ist auch von der Zusammensetzung des Kaders begeistert: „Dieser Mix von verschiedenen Nationen, die tolle Stimmung, da lerne ich jeden Tag dazu. Es herrscht ein familiärer Geist.“ Die deutsche Sprache sei allerdings sehr schwer.

Der 1,92 Meter große Innenverteidiger durchlief sämtliche Juniorennationalmannschaften des französischen Fußballverbandes und spielte 2019 bei der FIFA U-20 WM im Trikot der „Équipe Tricolore“. Neben der Bundesliga freut sich Evan besonders auf eine erneute Saison in der UEFA Europa League: „Das ist einer der größten Wettbewerbe der Welt.“ Die der gläubige Moslem erst noch erobern möchte. Im September feierte Ndicka immerhin sein Debüt für die U21 des Fußballweltmeisters.